Shadowlands Pre-Event Guide – Die Flut des Todes

Das Shadowlands Pre-Patch Event „Die Flut des Todes“ ist da und bringt bekannte Gegner aus Wrath of the Lich King zurück.

Patch 9.0.1 ist seit 2 Wochen auf den World of Warcraft Servern. Dieser brachte viele Klassen-, Textur- und Technische Änderungen mit sich. Nun 2 Wochen vor Shadowlands wurde das Pre-Event „Die Flut des Todes“ freigeschalten. Das Event läuft vom 11. November bis zum Release von Shadowlands.

Kurzinfo

Name: Die Flut des Todes
Datum: 11. November 2020 bis 24. November 2020
Dauer: 14 Tage
Ort(e): Eiskrone
Währung: Argentumbelobigungen

Erfolge: Keine
Belohnungen:

Inhaltsverzeichnis

Die Geißel Invasion

Wer bei diesem Namen hellhörig wird hat einen guten Verdacht. Dieses Event gab es bereits in abgewandelter Form zu Wrath of the Lich King. Die Geisel greift die Städte der östlichen Königreichen und Kalimdor an. Ghule attackieren alles was sich bewegt und verseuchte Kornkiste stehen herum. Das ruft natürlich die Argentumdämmerung auf den Plan. 

Werde zum Ghul und infiziere andere

Es ist möglich ein bissen Spaß mit den Ghulen zu haben und andere Spieler zu trollen. Sollte man nämlich von einem Ghul getötet werden oder infiziert, so wird man nach 60 Sekunden selbst zum Ghul. Als Ghul kann man dann die Städte unsicher machen bis man stirbt oder von einem Heiler der Argentumdämmerung geheilt wird.

 

Wie wird man zum Ghul?

  • Klickt eine verseuchte Kornkiste an, diese stehen überall in den Städten herumstehen.
  • Lasst euch von einem anderen Ghul töten.
  • Werdet ihr von der Zombieexplosion! eines Ghuls getroffen, bekommt ihr den Debuff Infiziert! und verwandelt euch nach einer Minute in einen Ghul.
  • Durch Angriffe der Ghule sammelt ihr Stapel von Pestilenz. Der Debuff wandelt sich entweder nach 30 Minuten in Infiziert! um oder wenn ihr 10 Stapel erreicht habt.
  • Tötet eine verseuchte Kakerlake, die überall in den Städten herumlaufen. Sie explodieren beim Tod und infizieren alle Spieler um sich herum mit dem Debuff Infiziert!.

Was kann ich als Ghul?

  • Zerfleischen! – Fügt einem Gegner körperlichen Schaden zu und erhöht 12 Sekunden lang den erlittenen körperlichen Schaden um 5%. 
  • Vollgeschleimt! – Speit Galle auf ein Gebiet, die Gegnern alle 2 Sekunden Naturschaden zufügt und die Bewegungsgeschwindigkeit um 40% verringert.
  • Raufendes Jammern – Winkt bis zu 4 Zombies innerhalb von 35 Metern zu Euch herüber. Sie dürfen sich nicht im Kampf befinden.
  • Torkel! – Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit von Zombies in der Nähe 10 Sekunden lang um 100%, damit sie ihr Futter besser erwischen. Entfernt bewegungseinschränkende oder Kontrollverlusteffekte. 
  • Zombieexplosion! – Zerfällt in Stücke, verursacht 23.312 körperlichen Schaden und infiziert Gegner innerhalb von 15 Metern.

Wie werde ich wieder normal?

  • Lass dich von anderen Spielern töten.
  • Spreche mit einem Heiler der Argentumdämmerung.

Sicher vor der Invasion

Da mit Shadowlands die Levelphase ein weiteres mal überarbeitet wurde befinden sich viele Charaktere noch in dieser. Um diese zu schützen erhalten alle Spieler, welche noch nicht Stufe 50 erreicht haben, den Buff Neuer Rekrut. Durch diesen kann man nicht von Ghulen angegriffen werden.

Verteidigung der Städte (Tägliche Quests)

Ihr könnt natürlich nicht nur als Ghul die Städte unsicher machen, sondern sie auch verteidigen. In Strumwind und Orgrimmar könnt ihr die Quest „Sicherheit für alle“ annehmen.  Für diese müssen 12 Ghule getötet werden und ihr erhaltet 5 Argentumbelobigungen.

Die Argentumdämmerung in Eiskrone

Tägliche Quest

Nachdem ihr die ersten quests in eurer Hauptstadt erledigt habt, werdet ihr nach Eiskrone zur Argentumdämmerung geschickt. Diese befindet sich rechts Oben in der Zone am Argentumturnierplatz.
Nach einer kurzen Questreihe erhaltet ihr die Freischaltung Weitere Anstrengungen und damit tägliche Quests. Insgesamt gibt es 8 verschiedene tägliche Quests, wovon am Tag aber nur 4 aktiv sind. Durch die Quests erhaltet ihr die Währung Argentumbelobigungen.

Unterkühlende Winde & Feuerstellen

Komplett Eiskrone ist von Unterkühlende Winde bedeckt, wodurch ihr alle 10 Sekunden Frostschaden erleidet. Um dies zu kontern könnt ihr euch an den Feuern des Argentumturnierplatz wärmen. Dadurch erhaltet ihr Verbleibende Wärme. Dieser Buff ist bis zu 5-mal stapelbar und reduziert den Effekt von Unterkühlende Winde um 90%. Dazu verursacht ihr auch 25% mehr schaden für 15 Minuten.

Argentumbelobigungen und Geiselsteine

Die Argentumbelobigungen sind eine neue Währung des Pre-Events, welche ihr bei besonderen Rüstmeistern der Argentumdämmerung eintauschen könnt. Diese Rüstmeister stehen in Sturmwind (Rüstmeister Renick ), Orgrimmar (Rüstmeister Lungren), sowie in Eiskrone am Argentumturnierplatz (Kreuzfahrer Adevald Eisenbart und Kreuzfahrer Aliocha Segard).

Argentumbelobigungen erhaltet ihr indem Ihr die täglichen Quests erledigt, oder Pechschwarzer Geißelstein / Verdunkelter Geißelstein gegen sie eintauscht.

 

Was erhalte ich für Argentumbelobigungen?

Was erhalte ich für Geiselsteine?

Weltboss Nathanos Pestrufer

Neben der Invasion auf die Hauptstädte der Fraktionen und den Quests der Argentumdämmerung in Eiskrone gibt es noch einen Weltboss. Dieser ist niemand anderes als Nathanos Pestrufer, der Schoßhund von Sylvanas, persönlich. Dieser hält sich in den östlichen Pestländern, bei seiner ehemaligen Bleibe, auf. Jedoch ist er ein einfach Weltboss, welcher mir einigen Spielern besiegt werden muss. Bei 11% seiner Lebenspunkten endet der Kampf und es wird ein In-Game-Cinematic abgespielt.

Während des In-Game-Cinematic treffen Nathanos Pestrufer und Tyrande Wisperwind aufeinander. Tyrande überwältigt Nathanos schnell und frägt ihn nach dem Aufenthaltsort von Sylvanas. Dieser entgegnet jedoch, das sein Tot ihn nur zu der dunklen Fürstin bringen wird. Tyrande beachtet jedoch das Kommentar nicht und tötet Nathanos.

Die Eventbosse in Eiskrone

In ganz Eiskrone erscheinen Eventbosse mit gutem Loot für Twinks. Bei den Bossen handelt es sich um einige bekannte Bosse aus Wrath of the Lich King. Diese lassen Loot auf Itemlevel 110 fallen, welches Loot aus der normalen Schwierigkeit des Schlachtzug Ny’alotha entspricht.

Die Bosse haben jedoch einen Hacken. Sie erscheinen einer festen Reihenfolge nach, immer nur ein Boss alle 10 Minuten. So muss 200 Minuten gewartet werden bis wieder der gleiche Boss erscheint.

Die Bosse werden immer mit einem lila Totenkopf auf der Karte angezeigt. Ist ein Boss erschienen, wird der nach ungefähr 2 Minuten aktiv und kann getötet werden. Zwei Bosse haben neben Rüstungsstücken aber auch noch anderen Loot. Der Boss Skadi der Skrupellose kann den Zügel des blauen Protodrachen aus Turm Utgarde fallenlassen, der Boss Bronjahm lässt eine 34-Platz-Tasche fallen und alle Bosse können das Verfluchtes Andenken fallen lassen, wodurch ein Lich gespawnt werden kann.

Blutkönigin Lana’thel (Koordinaten: 49,7, 32,7)

Professor Seuchenmord (Koordinaten: 57,1, 30,3)

Lady Todeswisper (Koordinaten: 51,1, 78,5)

Skadi der Skrupellose (Koordinaten: 57,8, 56,1)

Ingvar der Brandschatzer (Koordinaten: 52,4, 52,6)

Prinz Keleseth (Koordinaten: 54,0, 44,7)

Der schwarze Ritter (Koordinaten: 64,8, 22,1 )

Bronjahm (Koordinaten: 70,7, 38,4)

Geißelfürst Tyrannus (Koordinaten: 47,2, 66,1)

Schmiedemeister Garfrost (Koordinaten: 58,6, 72,5 )

Marwyn (Koordinaten: 58,2, 83,4)

Falric (Koordinaten: 50,2, 87,9)

Der Prophet Tharon’ja (Koordinaten: 80,1, 61,2)

Novos der Beschwörer (Koordinaten: 77,8, 66,1)

Trollgrind (Koordinaten: 58,3, 39,4)

Krik’thir der Torwächter (Koordinaten: 67,5, 58,0)

Prinz Taldaram (Koordinaten: 29,6, 62,2 )

Urahne Nadox (Koordinaten: 44,2, 49,1)

Noth der Seuchenfürst (Koordinaten: 31,6, 70,5 )

Flickwerk (Koordinaten: 36,5, 67,4)

Geteilte Beute