Minecraft Live – Alles was du wissen musst

Inhaltsverzeichnis

Wieder ist ein Jahr vorbei und schon wieder ist Oktober. Somit ist es wieder Zeit für die Hauseigenen Messen und Livestream-Events der Spielepublisher, welche nichts auf Gamescom oder E3 vorgestellt haben. Mojang wird auch dieses Jahr auf der Minecraft Live, am 16. Oktober, die neusten Updates und Infos zum Klötzchen Baukasten Minecraft vorstellen.

Was erwartet dich auf der Minecraft Live 2021?

Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit erhalten wir neue Infos, wenn nicht sogar ein Erscheinungsdatum, für das Update Cave and Cliffs Part 2. Der neue Weltgenerator sollte eigentlich schon in der 1.17 eingeführt werden, wurde aber aus Zeit und Entwicklungsgründen auf die 1.18 verschoben.

Die Community-Abstimmung ist dieses Jahr auch wieder dabei. Wie bereits in den Minecraft Live der vergangene zwei Jahren, kann die Community zwischen 3 neuen Monstern entscheiden. Das Monster mit den meisten Stimmen wird im nächsten Update dann eingefügt. Dabei muss das Monster kein Gegner sein, sondern kann auch nützliche Funktionen für uns Spieler haben.

Einen Beitrag zu den diesjährigen Monstern findest du hier: Beitrag folgt, sobald alle Monster vorgestellt sind.

Wo kannst du die Minecraft Live 2021 sehen?

Die Minecraft Live wird auf mehren Plattformen übertragen. Das sind die eigene Minecraft Live Webseite, sowie der Minecraft Facebook-, YouTube– und Twitch-Account. Das heißt du kannst auf allen deinen Geräten, egal ob PC, Tablet oder Smartphone, die Veranstaltung verfolgen.

Wann findet die Minecraft Live 2021 statt?

Die Minecraft Live 2021 wird am Samstag, den 16. Oktober um 18:00Uhr deutscher Zeit starten. Wie lange die Veranstaltung dauert, ist nicht bekannt.

MC Live 2021 Startzeiten

Wird Dream wieder die Community-Abstimmung sabotieren?

Ein kleiner Scherz von uns am Rande. Natürlich hatte der YouTuber Dream letztes Jahr nicht die Community-Abstimmung „sabotiert“. Er hatte jedoch dazu aufgerufen das „schlechteste“ Monster, welches zu Wahl stand, zu voten. Ein 26,6 Millionen Abonnenten starker YouTuber hat natürlich eine große Kraft im Internet. So folgen viele von Dreams Abonnenten dem Aufruf und stimmten für das „schlechteste“ Monster in Dreams Augen ab.

Dies Jahr hat Dream sich noch nicht zum Community-Abstimmung geäußert. Durch Aussagen nach der Abstimmung letztes Jahr glauben wir auch, dass Dream sich verantwortlich für das Ergebnis fühlt und ein Aufruf dieses Jahr vermeidet.

Der Tweet aus dem letzten Jahr:

Werbung

Passwort vergessen? | Registrieren