Diablo 4 – Erste Informationen

Diablo 4 war ein lange erwartetes Spiel. Endlich wurde es heute auf der Blizzcon angekündigt. Auch hat uns Blizzard schon die ersten Informationen mitgegeben.

Features

  • Spiel kehrt zu den seinen dunkleren Wurzeln zurück
  • Diablo 4 wird ein klassisches Action-RPG und hat nicht wie von einigen angenommen Dark-Souls-Elemente
  • Diablo 4 erscheint für PC, Playstation 4 und XBOX One
  • 3 Klassen: Barbar, Zauberin und Druide
  • Reittiere für schnellere Reisen
  • Charaktere können Klettern
  • Das Spiel befindet sich bereits „seit einiger Zeit“ in Entwicklung
  • Infos zum Preis oder der Monetarisierung gibt es noch nicht
  • Ihr könnt in der Gruppe zusammenspielen
  • Die Story spielt wie üblich in Sanktuario, eine zusammenhängende, nahtlose Landmasse ,die verschiedene Regionen umfasst – von der brennenden Wüste von Kejhistan über die grünen, von Werwölfen heimgesuchten Wälder von Scosglen bis hin zur rauen Wildnis der Trockensteppe

Die Klassen

Der Barbar ist für seine unvergleichliche Stärke und seinen brutalen Nahkampf bekannt. Er benutzt im Kampf ein neues und mächtigeres System namens Arsenal, durch das er vier verschiedene Waffen ausrüsten und blitzschnell zwischen ihnen wechseln kann, indem er sie einzelnen Angriffen zuweist.

Die Zauberin hat ihre Wurzeln in Diablo II und gebietet über die Elemente, um ihre Feinde zu vernichten. Sie spießt sie mit Eiszapfen auf, lässt Blitze auf sie niederfahren oder beschwört brennende Meteore vom Himmel herab.

Der Druide ist ein wilder Gestaltwandler, der sich dank seines aktualisierten Spielstils in Sekundenschnelle von seiner menschlichen Form in die eines Werwolfs oder Werbärs verwandeln kann, um die Dämonen der Brennenden Höllen den Zorn der Natur spüren zu lassen.

Der Bösewicht

Der Bösewicht von Diablo 4 ist Lilith. Im Artbook hält sie den Schädel von Diablo in der Hand